WRC & Co.

WRC 2016

Ostern 2016 - WRC und ÖWRAB Bronze am Wernhof

Strahlend blauer Himmel, das perfekte Wetter um sich auf dem Pferderücken niederzulassen. So begann die Vorbereitungswoche für uns, die Schülerinnen der LFS Stiegerhof. Nachdem die Pferde eingeteilt, geputzt und gesattelt waren, starteten wir mit den ersten Übungen. Schöne, runde Zirkel im Schritt und Trab reiten, den ersten Teil des Trails versuchen und zu guter Letzt noch im Galopp für die Reining üben, waren die Programmteile des ersten Vormittags. Während wir die Stunden bis zur nächsten Einheit mit essen, schlafen in der gemütlichen Ferienwohnung, Theorie lernen und natürlich Hund und Katz streicheln verbrachten, konnten sich die Pferde auf der Weide entspannen, was sie allem Anschein nach sehr genossen, denn nach der Pause war Jac nur mit einiger Überredungskunst bereit, die Weide wieder zu verlassen und sich nochmal ans Werk zu machen. Aber schlussendlich saß dann doch wieder jeder auf seinem Pferd. Das Training der nächsten Tage verlief ähnlich, mit Trail, Pleasure und Reining. Mit jedem Mal verbesserten sich, dank den geduldigen Erklärungen von Heidi und Silvester Kanatschnig, unsere Zirkel und Galoppwechsel. Nach mehreren Versuchen schien sogar das rückwärts und seitwärts gehen im, aus Holzstangen gelegten, L schaffbar. Am Donnerstag war dann die Generalprobe angesagt. Die Aufgaben waren bald gelöst und nachdem wir noch einige wertvolle Tipps zum Abschluss erhalten hatten, verabschiedeten wir uns für das Wochenende mit dem Vorsatz, uns jetzt dem theoretischen Teil zu widmen. Nach dem Wochenende trafen wir uns wieder alle am Wernhof um die Pferde auf Hochglanz zu bringen und noch einmal unsere persönlichen Schwachpunkte zu verbessern. Am Dienstag, dem 29.März, war es dann so weit. Mit einem etwas mulmigen Gefühl versammelten wir uns um die Pferde zu satteln und dann aufzuwärmen. Unsere Aufregung blieb auch von ihnen nicht ganz unbemerkt, aber sie waren offensichtlich etwas erfahrener mit solchen Situationen, wofür wir alle sehr dankbar waren. Jetzt musste der Platz geräumt werden und als erstes wurde der Trail aufgebaut. Eine nach der Anderen wurde aufgerufen und die meisten verließen den Platz mit einem guten Gefühl. Danach waren Pleasure und Horsemanship angesagt. Auch hier sah es recht gut für uns aus. Zum Schluss wurde noch jeder zur Reining gerufen und dann war die erste Hürde geschafft. Nun kam der Teil, der einigen von uns jede Menge Kopfzerbrechen bereitete – die Theorie. Aber unsere Sorgen waren unbegründet. Es zeigte sich, dass wir unser Wochenende doch recht sinnvoll verbracht hatten. Alles war also überstanden und jetzt galt es nur noch auf die Ergebnisse zu warten. Wir saßen gemütlich mit Freunden und Familie bei Kaffee und Kuchen, als das Richterkomitee durch die Tür herein kam. Nach einem kurzen Dank an die Eltern und all jene, die diese Woche ermöglicht hatten, warteten wir mit Spannung darauf, endlich den eigenen Namen zu hören. Fast Alle durften wenig später Buckle und Urkunde voller Stolz in Händen halten. Dankbar für all die Gastfreundschaft und die Erfahrungen, die wir sammeln durften, verabschiedeten wir uns. Die Woche am Wernhof wird uns allen mit Sicherheit immer in bester Erinnerung bleiben.

WRC 2016
WRC 2016
WRC 2016
WRC 2016